pretecs Weblog

22.09.2004

Das Ende des Bewerbungsmarathons

Filed under: pretecs blog — pretec @ 22:11

Am Montag hatte ich nochmal ein Gespraech bei der Firma, die ich bereits am 09.09. war. Diesmal hat alles gut geklappt, der Flug kam ueberpuenktlich an, die S-Bahn war puenktlich und als ich am Zielort angekommen war und einen jungen Mann nach dem Taxistand fragte, hat der sich spontan bereit erklaert, mich hinzufahren. Das war natuerlich super, ersten kam ich puenktlich, zweites hab ich das Taxigeld gespart :-).

Das Gespraech war schon nach 30 Minuten vorbei und ich hab mich wieder auf den Weg in die Innenstadt gemacht. Natuerlich bin ich auf die Wies’n gefahren, schliesslich wollte ich doch mal sehen, was da nun so toll sein soll. Das erste, was mir beim Verlassen der U-Bahnstation ins Auge gesprungen ist, war ein Besoffener der neben einer Bude lag und die beiden Polizisten, die ihn wecken wollten. Tja, so hab ich mir die Wies’n auch vorgestellt :-).
Wenn ich mehr Zeit und ein paar Kumpanen gehabt haette, waere das bestimmt sehr lustig geworden. Da aber der Flug nicht auf mich wartet, hab ich mich dann puenktlich auf den Weg zum Airport gemacht.

Gegen 20:00 Uhr bin ich dann in Koeln eingetroffen, wo mich Ronald (Hallo nach Koeln!) abgeholt hat. Da wir uns schon fast 4 Jahre nicht gesehen haben, hatten wir genug Gespraechsstoff bis ein Uhr nachts. Gegen 5:45 Uhr habe ich mich dann wieder aus dem Bett gequaelt, mich angepellt und auf den Weg gemacht. Nach etwas ueber einer Stunde Stadtbahnfahrt war ich dann gegen 7:50 Uhr in Bonn angekommen. Und weil ich erst um 8:30 Uhr erwartet wurde, hab ich erstmal bei einem Baecker lecker gefruehstueckt.

Das Gespraech verlief ganz gut, komischerweise behauptete mein Gegenueber, dass kein Lebenslauf in meiner Bewerbungsmappe war. Auf die Frage, wann ich den nachliefern koennte, hab ich einen Online-Zugang und ein paar Minuten Zeit verlangt. Per ssh zuhause eingeloggt, per scp das PDF dorthin kopiert und ausgedruckt. Tja, ich liebe das Internet :-).

Den restlichen Tag hab ich dann mit Bummeln durch Koeln zugebracht. Der beruehmte Koelner Dom ist zwar zur Zeit teilweise eingeruestet, aber trotz allem ein sehr beeindruckendes Bauwerk. Leider war es verdammt windig, so dass am Rheinufer nicht so richtig gemuetlich war. Ueber das lokale HardRock Cafe bin ich eher zufaellig gestolpert, hab aber gleich ein T-Shirt fuer Jenny gekauft :-).

Als ich am abend dann wieder in Berlin gelandet bin, hatte ich schon die Absage aus Muenchen auf dem Anrufbeantworter… Naja, das hat natuerlich die Laune ordentlich versaut.

Weil aber Jenny auch Burzeltag hatte, sind wir abends noch zum Mexikaner gegangen und haben lecker gemampft und Cocktails getrunken :-).

Heute morgen kam mein Schwesterlein mit Broetchen zu Besuch. Nach dem Fruehstueck haben wir uns daran gemacht, fuer sie ordentliche Bewerbungsunterlagen zusammen zustellen.

Der Tag wurde perfekt, als mein Mobile klingelte und ich eine Job-Zusage bekam. Ab Oktober hab ich wieder einen Job, juchu :-D

1 Comment »

  1. Hallo, ich kann nur sagen herzlichen Glückwunsch! -> Also im Oktober geht es schon los, super!

    Comment by Ronald — 01.10.2004 @ 20:39

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Powered by WordPress