pretecs Weblog

04.10.2005

Freie Tage

Filed under: pretecs blog — pretec @ 14:58

Eigentlich wollten Jenny und ich ueber das Wochenende (30.Sept - 4.Okt) irgendwo hinfahren, nur leider sind die Bemuehungen dahingehend im Sande verlaufen… Da mein Resturlaub vom vorherigen Jahr aber ohnehin verfallen waere, hab ich den genommenen Urlaub trotzdem nicht gecancelt sondern sitze nun seit vier Tagen zuhause :-).

Am Freitag sind wir mit Nadine und Toechterlein Leonie Eis essen gegangen (wobei wir drei Eis gegessen haben und Leonie sich ein Glas Brei einpfeiffen musste).
Zwei Sachen sind mir dabei aufgefallen: Erstens scheinen Babys noch alle Gesichtsmuskeln fuer ihre Mimik zu benutzen, die Kleine hat ein Feuerwerk an Grimassen und Gesichtsausdruecken drauf, da traeumen einige Schauspieler von. Und zweitens neigen frischgebackene Eltern dazu, in der dritten Person von ihren Kindern zu reden (das ist mir aber schon oefter aufgefallen, hier war es nur wieder Bestaetigung). Beispielsweise “man hat schnell rausbekommen, dass Dinge Geraeusche machen, wenn sie runtergeworfen werden” oder “wenn die Sonne auf geht, erklaert man die Nacht fuer beendet (egal ob es erst 4:00 Uhr ist)”.

*Grins*  Was kuckst du

Am Sonnabend abend waren wir bei Olli und Katja Geburtstag feiern, leider wohnen die beiden von uns aus gesehen am A**** der Welt. Wir als Fussgaenger ohne Auto wuerden nicht mal im wirren Fiebertraum auf die Idee kommen, in die Peripherie von Berlin zu ziehen.

Wobei ich schon beim naechsten Thema bin, wir suchen zur Zeit auch eine neue Bleibe. So haben wir uns auch am Sonntag eine Wohnung in der Naehe der S-Bahnstation Wollankstrasse angesehen. Leider hab ich uebersehen, dass die Bude im Erdgeschoss liegt.. und das kommt nicht in Frage. Obwohl die Wohnung auf den Hinterhof rausgeht und damit zumindest vom Strassenlaerm verschont bleibt. Auch am Montag haben wir uns zwei Wohnungen angesehen, eine war in einem Dachgeschoss und mit derartig wirren Schnitt, dass Jenny das Entsetzen fast im Gesicht abzulesen war. Mitten im groessten Zimmer war ein Schacht oder sowas und die restlichen Zimmer waren ziemlich niedrig (wuerde sagen so 2 Meter plus minus 20cm).

Alles also bis dahin nicht so vielversprechend. Die beiden momentanen Top-Scorer haben wir uns heute angesehen, eine hier direkt um die Ecke bei unserem momentanen Vermieter (gibt keine Probleme bei der Kuendigungsfrist :-) ) und eine gegenueber dem Gelaende des ehemaligen Stadions der Weltjugend, auf dem die Schlapphuete ihre neue Zentrale bauen wollen (oder wollten?).

Am Sonntag hat sich Ronald mal wieder gemeldet, dass er mit Freundin in Berlin ist und nichts mit sich anzufangen weiss. Also sind wir den ganzen Nachmittag durch Berlin gewandert, hier und da was gefuttert, auf die Siegessaeule geklettert und viel gelabert und geknipst.

    

Powered by WordPress